Sonntag, 1. Februar 2015

News: Veranstaltungen im Februar bei Lehmanns in Leipzig

Liebe Leserinnen und Leser,

der erste Monat in diesem Jahr ist schon wieder herum. Doch auch im Februar gehen die Veranstaltungen bunt gemischt weiter:

Veranstaltungsort: Lehmanns Media, Grimmaische Straße 10, 04109 Leipzig

Dienstag, 03.02.2015
Beginn: 20.15 Uhr, Eintritt: 7,50 €/5 € ermäßigt
Krimi-Show mit Musik: Sven Görtz mit "Die Prophezeiung von Bad Löwenau"

Dienstag, 10.02.2015
Beginn: 20.15 Uhr, Eintritt: 7,50 €/5 € ermäßigt
Autorenlesung: Jens Eisel mit "Hafenlichter"

Mittwoch, 11.02.2015
Beginn: 14.00-14.45 Uhr und 15.00-15.45 Uhr, Eintritt: 1 € mit Ferienpass/ 3 € ohne Ferienpass
Winterferienworkshop mit Star Wars und Origami? Lasst euch überraschen, was alles möglich ist: "Darth Paper schlägt zurück" (ab 8 Jahren)

Beginn: 20.15 Uhr, Eintritt: 7,50 €/5 € ermäßigt

Sonntag, 15.02.2015
Beginn: 15.00 Uhr, Eintritt: 5 €/3 € ermäßigt
Kindertheater: Maike und Stefan von pohyps & konsorten mit "Der Grüffelo" (ab 4 Jahren)

Dienstag, 17.02.2015
Beginn: 14.00-15.30 Uhr, Eintritt: 2 € mit Ferienpass/ 4 € ohne Ferienpass
Winterferienworkshop mit Zapf und seiner "Roboland-Reihe" (ab 8 Jahren)

Donnerstag, 19.02.2015
Beginn: 20.15 Uhr, Eintritt: 7,50 €/5 € ermäßigt
Autorenlesung: Stephan Thome mit "Gegenspiel"

Samstag, 21.02.2015
Beginn: 11.00 Uhr, Eintritt: frei
Lehmanns Kinderbuch des Monats: Annette Mierswas "Die geheime Welt der Suni Stern" (Altersempfehlung: ab 8 Jahren)

Mittwoch, 25.02.2015
Beginn: 20.15 Uhr, Eintritt: 7,50 €/5 € ermäßigt
Vortrag: Volker Kitz mit "Stimmt`s oder hab ich Recht?"

Donnerstag, 26.02.2015
Beginn: 20.15 Uhr, Eintritt: 7,50 €/5 € ermäßigt
Autorenlesung: Nicole Just mit "La Veganista"


Quelle

Mit diesen Veranstaltungen wünschen wir euch wieder viel Spaß.

Euer Legimus-Team

Samstag, 31. Januar 2015

Empfehlungen im Januar

Liebe Leserinnen und Leser,

nun hat der Winter uns doch alle fest im Griff. Fast deutschlandweit versinken wir im Schnee, der uns zum Schneemannbauen, zu wilden Schneeballschlachten oder gemütlichen Schneespaziergängen einlädt. Wer danach noch nach einer Beschäftigung für das Aufwärmen auf dem Sofa mit einer warmen Tasse Kakao sucht, für den haben wir auch in diesem Monat wieder abwechslungsreiche Empfehlungen:


http://legimus.blogspot.de/2015/01/rezension-ruhm-ein-roman-in-neun.html
Ruhm. Ein Roman in neun Geschichten, Daniel Kehlmann

Daniel Kehlmann hat mit diesem Roman ein etwas anderes und zugleich in Teilen humorvolles Werk geschaffen, das man auf Grund seiner wenigen Seiten in kurzer Zeit lesen kann, was aber noch lange nachwirkt. „Ruhm“ ist eine Verstrickung von neun Geschichten, die zwar nicht offensichtlich, dafür aber raffiniert miteinander verbunden sind. Dabei haben die Geschichten trotz aller Unterschiedlichkeit noch einiges gemeinsam und werfen große Fragen nach der Identität und lebenswichtigen Entscheidungen auf. Man begegnet verschiedensten Charakteren und Realem und Irrealem, doch am Ende passt alles irgendwie zusammen. (Sascha)



A Feast for Crows, George R.R. Martin

Momentan bin ich noch dabei, den vierten Band von Martins "Lied von Eis und Feuer" zu lesen. Doch bereits jetzt kann ich auch diesen Band jedem empfehlen, der die ersten drei verschlungen hat. Nach den großen Schlachten in "A Storm of Swords" wird es hier bedeutend ruhiger und die Politik steht im Mittelpunkt. Klingt erstmal recht langweilig, doch Martin schafft es mit seiner unverwechselbaren Federführung, auch mit der Staatsführung in Westeros spannend zu unterhalten. Denn auch hier zeigen die Charaktere wieder ihre besten und schlimmsten Seiten... (Susanne)

http://legimus.blogspot.de/2015/01/rezension-nebelmord-yrsa-sigurardottir.html
Nebelmord, Yrsa Sigurðardóttir

In diesem Monat möchte ich euch einen spannenden Islandkrimi ans Herz legen, mit dem man es sich bei all dem Schneegestöber auf der Couch gemütlich machen kann. „Nebelmord“ erzählt vom Ausflug des Fotografen Helgi auf eine kleine Leuchtturminsel mit drei weiteren Personen, von denen über Nacht eine spurlos verschwindet, etwa gleichzeitig verschwindet in Reykjavík eine ausländische Familie und die Polizistin Nina versucht zu begreifen, warum ihr Mann sich das Leben nehmen wollte. Die drei Handlungsstränge werden nach und nach zu einer packenden Gesamtgeschichte zusammengeführt, die zum Miträtseln einlädt und durch typisches Islandflair besticht, so dass ich sie nur weiterempfehlen kann. (Kim)


Freitag, 30. Januar 2015

Buch-TV vom 31.01.-06.02.2015



Sean: „Hast du noch nie einen Dinosaurier gesehen?“
Trevor: „Nicht mit Haut dran!“
- aus „Die Reise zum Mittelpunkt der Erde“

31.01., 20.15 Uhr, Servus TV: „Enduring Love – Liebeswahn“ (Ian McEwan)
31.01., 21.45 Uhr, Das Erste: „Maria Wern, Kripo Gotland – Kinderspiel“ (Anna Jansson)
31.01., 23.00 Uhr, Pro Sieben: „A History of Violence“ (John Wagner)

01.02., 20.15 Uhr, 3 SAT: „Fräulein Smillas Gespür für Schnee“ (Peter Høeg)
01.02., 21.50 Uhr, ZDF Neo: „Kommissar Marthaler – Die Braut im Schnee“ (Jan Seghers)
01.02., 23.15 Uhr, Bayern: „Die Katze“ (Georges Simenon)
01.02., 00.05 Uhr, NDR: „Kommissar Beck – Die neuen Fälle: Auge um Auge“ (Maj Sjöwall, Per Wahlöö)

02.02., 20.15 Uhr, ARTE: „Die Liebe in den Zeiten der Cholera“ (Gabriel García Márquez)
02.02., 20.15 Uhr, Tele 5: „Earthsea – Die Saga von Erdsee“ (1+2/2) (Ursula K. Le Guin)
02.02., 20.15 Uhr, ZDF: „Tiefe Wunden“ (Nele Neuhaus)
02.02., 22.15 Uhr, ZDF: „Savages – Im Auge des Kartells“ (Don Winslow)
02.02., 23.15 Uhr, NDR: „Wüstenblume“ (Waris Dirie)

03.02., 20.15 Uhr, RTL II: „Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer“ (George R.R. Martin) –Folgen 8-10/10 der IV. Staffel
03.02., 20.15 Uhr, Pro Sieben: „I, Robot“ (Isaac Asimov)
03.02., 20.15 Uhr, Pro Sieben Maxx: „Die Reise zum Mittelpunkt der Erde“ (Jules Verne)
03.02., 23.00 Uhr, Hessen: „Kommissar Beck – Die neuen Fälle: Das Monster“ (Maj Sjöwall, Per Wahlöö)
03.02., 00.20 Uhr, ZDF: „Savages – Im Auge des Kartells“ (Don Winslow)

04.02., 20.15 Uhr, Tele 5: „Nicholas Nickleby“ (Charles Dickens)
04.02., 20.15 Uhr, ARTE: „Heute bin ich blond“ (Sophie van der Stap)
04.02., 22.05 Uhr, ARTE: „Requiem for a Dream“ (Hubert Selby)

05.02., 20.15 Uhr, Kabel Eins: „Die neun Pforten“ (Arturo Pérez-Reverte)
05.02., 20.15 Uhr, ARTE: „Mord im Mittsommer: Tod im Schärengarten“ (Viveca Sten)
05.02., 20.15 Uhr, Das Erste: „Begierde – Mord im Zeichen des Zen“ (Oliver Bottini)

06.02., 20.15 Uhr, ARTE: „5 Jahre Leben“ (Murat Kurnaz)
06.02., 20.15 Uhr, RTL II: „Bridget Jones – Am Rande des Wahnsinns“ (Helen Fielding)
06.02., 22.25 Uhr, Pro Sieben: „I Am Legend“ (Richard Matheson)
06.02., 23.30 Uhr, Das Erste: „Kommissar Beck – Die neuen Fälle: Die Todesfalle“ (Maj Sjöwall, Per Wahlöö)

Donnerstag, 29. Januar 2015

Rezension: Die Hexenjagd von Salem Falls (Jodi Picoult)

 http://www.piper.de/fileadmin/import/produkte/produkt-1182.jpg 
Piper Verlag
Taschenbuch, 480 Seiten
ISBN: 978-3-492-24011-6
10,99 €

Ein kurzer Einblick

Als der Fremde Jack St.Bride im beschaulichen Örtchen Salem Falls auftaucht, scheint es zunächst, als würde er dort schnell seinen Platz finden. Im Restaurant von Addie Peabody und ihrem Vater übernimmt er den Job als Tellerwäscher, beeindruckt mit seinen Kenntnissen bei der Quizshow Jeopardy und macht sich bald unentbehrlich. Dass etwas ungewöhnlich ist an dem hoch gebildeten, introvertierten Jack, spürt Addie schnell, doch ist er auch der erste, bei dem sie sich sicher genug fühlt, um über den Verlust ihrer Tochter zu sprechen. Eine zaghafte Romanze beginnt. Doch Jacks Vergangenheit holt ihn nicht nur ein, sie scheint sich zu wiederholen, als die junge Gillian ihn beschuldigt, sie missbraucht zu haben. Tatsächlich ist Jack ein vorbestrafter Sexualstraftäter. Doch nichts ist wirklich so, wie es auf den ersten Blick scheint…